Traders Corner
In Asien regiert Vorsicht

Die Börsen in Taiwan und Korea wurden vor allem durch Hoffnungen auf eine Gewinnerholung bei den Unternehmen aus diesem Sektor im zweiten Halbjahr gestützt. Die Aktienmärkte in China dagegen kämpfen weiter mit Strukturproblemen.

Erst einmal abwarten, lautet derzeit die Devise der Fondsmanager für Asien. Anlass zu Optimismus haben zuletzt in der Region nur Technologieaktien gegeben. Die Börsen in Taiwan und Korea wurden vor allem durch Hoffnungen auf eine Gewinnerholung bei den Unternehmen aus diesem Sektor im zweiten Halbjahr gestützt. Die Aktienmärkte in China dagegen kämpfen weiter mit Strukturproblemen.

Die chinesischen Behörden haben zwar jüngst Bereitschaft signalisiert, endlich das Problem mit nicht handelbaren Aktien anzugehen und ausländischen Investoren besseren Zugang zu den Kapitalmärkten des Landes zu ermöglichen. Es wird allerdings deutliche Anzeichen für eine Erholung bedürfen, bevor diese Anleger zugreifen.

Denn in ganz Asien wird immer deutlicher, dass sich die Außenhandelszahlen für die Region weiter verschlechtern. Fallende Exportpreise mögen dazu beitragen, die US-Inflation einzudämmen, aber sie beeinträchtigen die Gewinne asiatischer Unternehmen und die Bedingungen für die Binnenliquidität. Diese Umstände werden weitere Kurssteigerungen erschweren.

Viele Fondsmanager disponieren wegen dieser Bedenken über die wirtschaftliche Entwicklung und wegen der Strukturprobleme in China vorsichtig. Wenn die positiven Auswirkungen stärkerer Gewinne im Technologiesektor völlig ausgeschöpft sind, dürfte eine Neuausrichtung auf Japan am wahrscheinlichsten sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%