Traders Corner
Politik bremst Börse

Gäbe es nicht ein innenpolitisches Chaos, das die Boulevard-Presse zu dramatischen Schlagzeilen veranlasst – dann könnte man eigentlich aufatmen oder sogar seinen Optimismus pflegen.

Denn aus der Wirtschaft kommen zunehmend positive Nachrichten, und das nicht nur von den international tätigen Großunternehmen: Auch einige gesamtwirtschaftliche Daten sind in jüngster Zeit besser ausgefallen als es die Fachwelt erwartet hatte. Zur Erinnerung: Der stark beachtete Ifo-Geschäftsklima-Index ist im Oktober erneut deutlich gestiegen, was die Münchner Forscher zur These veranlasste: „Die konjunkturelle Erholung scheint sich zu festigen.“ Dann wurde bekannt, dass der Bund doch mehr Steuern kassieren kann als vorher gesagt. Und seit heute wissen wir, dass die Zahl der Arbeitslosen stärker gesunken ist als im Oktober üblich. Grund zum Feiern?

Nein, leider nicht. Denn auch bessere Zahlen sind von wirklich guten Zahlen weit, weit entfernt. Konjunkturelle Erholung bedeutet nicht die Rückkehr zu Wachstumsraten, wie man sie im Ausland – insbesondere in den USA – kennt. Und der deutsche Arbeitsmarkt bleibt ein ungelöstes Problem, dass selbst bei zunehmendem Wirtschaftswachstum nicht verschwinden wird. Dennoch, die Börse wartet auf solche Signale, ist bereit, positive Nachrichten durch höhere Kurse zu honorieren. Und das wiederum, die psychologische Marktverfassung, ist ein ermutigendes Zeichen für die Anleger: Dax & Co. wollen weiter nach oben. Ob ihnen das tatsächlich gelingt, darüber wird – indirekt – auch in Berlin entschieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%