Traders Corner
Wenn aus Verlierern Gewinner werden

Es mangelt nicht an Tipps, wenn die beliebte Was-kann-ich-noch-kaufen?-Frage gestellt wird. Ob heimische Werte oder Exoten – Jahr für Jahr nimmt die Zahl der Anlagealternativen zu: Immer mehr Produkte und -varianten werden angeboten, insbesondere auf dem Feld der Derivate.

Hinzu kommt die wachsende Attraktivität von Investments in Entwicklungs- und Schwellenländern. Was also ist gerade jetzt interessant, etwa europäische Ölwerte, China-Fonds, brasilianische Aktien, neue Zertifikate für Kursbewegungen in beide Richtungen oder Immobilien in Dubai?

Natürlich kann man auch im Lande bleiben, um sich redlich zu nähren. Denn deutsche Aktien gelten immer noch als unterbewertet – insbesondere für den höchstwahrscheinlichen Fall einer politischen und wirtschaftlichen Wende nach dem 18. September. Für Stock-Picker halten die Analysten deshalb nach wie vor diverse Kaufempfehlungen parat.

Wer nicht unbedingt auf den kurzfristigen Erfolg setzt, sondern einen längerem Atem hat, könnte auch eine „statistische“ Strategie verfolgen: Er kauft einfach die bisherigen Gewinner, weil er weiß, dass Trends in der Regel länger dauern als die Mehrheit der Marktteilnehmer glaubt. An der Spitze der Dax-30-Tabelle steht nach den ersten acht Monaten die Deutsche-Börse-Aktie mit einem Kursplus von 68,2%! Auf den Plätzen folgen MAN, Commerzbank, Hypo-Vereinsbank und Continental, die jeweils schon mehr als 30 bis 40% zugelegt haben.

Noch reizvoller sieht es aber am unteren Ende aus, denn die bisherigen Verlierer des insgesamt doch so erfreulichen Jahres heißen Altana, Siemens, Thyssen-Krupp, Infineon, Schering und Deutsche Telekom. Ein klangvolles Sextett von Turn-around-Kandidaten – vielleicht werden aus den Verlierern von gestern ja die Gewinner von morgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%