Tragkraft verdoppelt
Ballon fährt mit überhitztem Wasserdampf

Weltpremiere an der TU Berlin: Forscher der Uni präsentierten einen 35 Kubikmeter großen, ferngesteuerten Ballon, der von überhitztem Wasserdampf getragen wird. Das besondere: Mit einer speziellen Isolierung ist es den Entwicklern gelungen, die Tragkraft gegenüber Heißluftballonen zu verdoppeln.

hsn DÜSSELDORF. Der sechs Meter hohe Ballon ist nach dem Halbrozièren-Prinzip aufgebaut. Er besteht aus einem isolierten, kugelförmigen Gasbehälter, der den Großteil des Auftriebs liefert und einem konusförmigen Heißluftteil, das mittels Propanbrenner die abgegebene Energie nachliefert und so Kondensatbildung im Gasbehälter verhindert.

Die Forscher wollen mit dem ferngesteuerten Ballon alternative, beheizte Traggassysteme untersuchen. Mit seiner Hilfe soll die physikalische und technische Realisierung von preiswerteren Traggasen für ein alltagstaugliches Luftschiff erforscht werden. Bisher dient teures Helium als Traggas. Alternativ soll nun überhitzter Dampf verwendet werden. Bei 120 Grad Celsius besitzt Dampf etwa die doppelte Tragkraft von derzeit verwendeter Heißluft. "Dadurch entstehen Reserven, die für die Isolierung genutzt werden können", sagt der Berliner Forscher Alexander Bormann.

Der Dampf wird mittels Sauerstoff-Wasserstoff-Reaktoren erzeugt. "Wie in einem Raketentriebwerk führt die kontrollierte Verbrennung von Sauerstoff und Wasserstoff zu Wasser und sehr viel Wärme", erläutert Bormann. Die Wärme sorgt dafür, dass weitere zugeführte Wassermengen verdampfen. Verbunden mit einer ausgeklügelten Regelungstechnik liefern die Reaktoren Dampf von 120 bis 300 Grad Celsius.

Neue Isolationswerkstoffe machten den Bau einer Wärmedämmung für Aerostaten erstmals sinnvoll und möglich. Für ihren Ballon entwickelten die TU-Forscher ein Material mit einer geringen Dichte und Wärmeleitfähigkeit. Es ist der weltweit erste Dämmstoff dieser Art, der industriell gefertigt wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%