Archiv
Tragödie auf Autobahn

Schwarzach (dpa) - Ein angetrunkener Geisterfahrer hat am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn nahe dem niederbayerischen Schwarzach zwei Erwachsene und ein kleines Mädchen in den Tod gerissen.

Schwarzach (dpa) - Ein angetrunkener Geisterfahrer hat am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn nahe dem niederbayerischen Schwarzach zwei Erwachsene und ein kleines Mädchen in den Tod gerissen.

Zwei weitere Kinder wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt. Der 19- Jährige war an der Ausfahrt Schwarzach (Landkreis Straubing-Bogen) in Gegenrichtung auf die A 3 abgebogen und kurz darauf mit einem voll besetzten Auto zusammengeprallt. In dem Wagen war eine fünfköpfige Familie aus Kroatien unterwegs gewesen, die Verwandte in Nürnberg besuchen wollte. Die 38-jährige Mutter wurde getötet, ihre vier Jahre alte Tochter erlag später in einem Krankenhaus ihren schweren Kopfverletzungen. Zwei weitere Kinder der Familie, ein sieben und ein acht Jahre altes Mädchen, wurden schwer verletzt. Der 27-jährige Beifahrer, ein Schwager der Familie, kam bei dem Unfall ums Leben. Auch der 36 Jahre alte Vater, der das Auto gesteuert hatte, wurde verletzt. Er konnte aber am Morgen eine erste Aussage bei der Polizei machen.

Der junge Geisterfahrer überlebte schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach einer ersten Untersuchung soll er rund 0,8 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Ihm wurde sofort der Führerschein entzogen. Die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen gegen ihn auf. Die Autobahn musste rund vier Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%