Trainer-Debatte
Tigana als Domenech-Nachfolger im Gespräch

Frankreichs Trainer Raymond Domenech wackelt. Sein früherer Vereinskollege Gernot Rohr kritisierte den Coach der "Equipe Tricolore" und bringt Jean Tigana als Nachfolger ins Spiel. Der Hauptvorwurf: Domenech habe den Generationenwechsel zu zögerlich vollzogen.

Die Liste der Kritiker von Frankreichs Nationaltrainer Raymond Domenech wird offenbar immer länger. Jetzt lästerte auch sein früherer Vereinskollege Gernot Rohr über den umstrittenen Coach des Vize-Weltmeisters und brachte sogar einen ehemaligen Nationalspieler als möglichen Nachfolger ins Spiel. "Besonders beliebt war Domenech noch nie. Sein Sarkasmus ist gewöhnungsbedürftig. Jean Tigana liegt schon auf der Lauer", behauptete Rohr in der Rhein-Neckar-Zeitung.

Ungeachtet des Ausgangs des abschließenden EM-Vorrundenspiels der Equipe Tricolore am Dienstag gegen Weltmeister Italien sieht Rohr in Domenech den Schuldigen dafür, "dass der Generationswechsel zu zögernd vollzogen" worden sei". Auch bei der Auswahl des Torwarts habe Domenech einen Fehler gemacht. Rohr: "Wie Jens Lehmann fehlt Gregory Coupet die Spielpraxis. Er war lange verletzt. Wahrscheinlich wäre Steve Mandanda aus Marseille die bessere Wahl gewesen."

Der 54-jährige Rohr, der derzeit den französischen Zweitligisten AC Ajaccio trainiert und einst als Profi bei Bayern München aktiv war, hatte zwischen 1982 und 1984 zusammen mit Domenech bei Girondins Bordeaux gespielt.

Nach den bislang enttäuschenden Leistungen der Franzosen hatte zuvor unter anderem Ex-Nationalspieler Emmanuel Petit die Ablösung von Domenech gefordert und den derzeit arbeitslosen Coach Didier Deschamps ins Gespräch gebracht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%