Trainingspause
Russlands Saenko angeschlagen

Ohne Iwan Saenko hat die russische Nationalmannschaft am Montag ihr Training absolviert. Der Offensivspieler von Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg laboriert an einer Zerrung in der linken Wade und konnte die lockere Übungseinheit der Sbornaja vor dem EM-Halbfinale am Donnerstag gegen Spanien nicht absolvieren.

Am Dienstag soll der 24-Jährige das Training bereits wieder aufnehmen können. Diese Einheit wird im Spielort Wien stattfinden. Russlands Nationaltrainer Guus Hiddink hatte nach dem Viertelfinale gegen die Niederlande (3:1 n.V.) entschieden, mit seiner Mannschaft für zwei Tage in Basel zu bleiben und nicht in das EM-Quartier im österreichischen Leogang zurückzukehren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%