Transaktion im Wert von gut 150 Millionen Euro
Deutsche Bank beteiligt sich an Autobahnbauer

Die Deutsche Bank beteiligt sich für gut 150 Millionen Euro an dem Autobahnbauer Brisa. Die portugiesische Regierung bestätigte am späten Dienstagabend, sie verkaufe ihren restlichen Anteil von 5,44 Prozent an dem Unternehmen an das deutsche Kreditinstitut.

Reuters LISSABON. Die Holdinggesellschaft der Regierung IPE teilte mit, sie wolle die Aktien mit einem Abschlag von 3,75 Prozent auf den durchschnittlichen gewichteten Kurs vom 26. November verkaufen. Die Brisa-Papiere gingen am Dienstag mit einem Minus von 1,02 Prozent bei 4,86 Euro aus dem Handel und notierten am Mittwochvormittag unverändert. Die Verkaufsvereinbarung umfasst rund 32,61 Millionen Aktien, so dass die Transaktion unter Berücksichtigung des Abschlags einen Wert von gut 150 Millionen Euro hat.

Zuvor hatte die Deutsche Bank mitgeteilt, sie wolle die Aktien für die Fünfjahresfrist einer Wandelanleihe über 180 Millionen-Euro halten. Die Anleihe könne dann umgewandelt werden in Brisa-Aktien mit einem Aufschlag zwischen 13 und 17 Prozent auf den zu Grunde gelegten Aktienpreis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%