Transaktionsvolumen erreicht 80 Millionen Mark
Internetzahlungen mit Kreditkarte sind in Deutschland noch selten

In Deutschland wird vor dieser Zahlungsart noch zurückgeschreckt. Anders sieht es da hingegen in Großbritannien und den USA aus.

dpa FRANKFURT/MAIN. Meldungen über Sicherheitsprobleme lassen die Verbraucher in Deutschland immer noch vor Kreditkartenzahlungen im Internet zurückschrecken. Das Transaktionsvolumen hat sich in Jahresfrist zwar verdoppelt, ist mit 80 Mill. DM aber noch sehr gering. Dies berichtete die Kartenorganisation B+S Card Service am Dienstag in Frankfurt.

Besonders stark sei die Nutzung bereits in den USA und Großbritannien. "Die Akzeptanz für Zahlungen im Internet blieb bisher jedoch in Kontinentaleuropa hinter den Erwartungen zurück." Viele Verbraucher scheuten immer noch die Offenlegung ihren Karten- und Kontendaten im weltweiten Datennetz.

Nach Darstellung der Anbieter ist diese Sorge allerdings unbegründet, da "in der Zwischenzeit die meisten Anbieter eine Verschlüsselung der Daten auf dem Weg über das Netz" anböten. Das besonders sichere SET-Verfahren werde allerdings bisher nur von zehn Prozent der 750 Internet-Händlerkunden von B+S angewendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%