"Transferleistungen hemmen die Entwicklung"
Ifo-Chef Sinn: Wiedervereinigung ökonomisch misslungen

Der Anpassungsprozess der ostdeutschen Wirtschaft sei bei einer Leistungskraft von etwa 60 Prozent zu einem vorläufigen Stillstand gekommen, erklärte der Wirtschaftsforscher.

dpa-AFX MÜNCHEN. Die deutsche Vereinigung ist nach Einschätzung von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn ökonomisch misslungen. Zwar hätten sich die realen Einkommen in Ostdeutschland mittlerweile an das westliche Niveau angepasst, der Anpassungsprozess der ostdeutschen Wirtschaft sei aber bei einer Leistungskraft von etwa 60 Prozent zu einem vorläufigen Stillstand gekommen, erklärte der Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung zum zehnten Jahrestag der Vereinigung.

Die Wirtschaft in den neuen Ländern wachse nun schon seit vier Jahren langsamer als in den alten Bundesländern. Immer noch komme jede dritte Mark, die im Osten ausgegeben wird, aus den alten Bundesländern. Es gebe derzeit wenig Anlass für die Erwartung eines raschen Endes der Transferzahlungen.

Die Transferleistungen hemmten die Entwicklung, da das Lohnniveau von externen Kräften bestimmt werde. "Es ist in der Logik des eingeschlagenen Weges, dass immer mehr Geld in die ostdeutsche Wirtschaft gepumpt werden muss, um die Folgeerscheinungen des einmal begangenen Fehlers abzufangen." Allerdings wachse in Westdeutschland der Widerstand gegen diese Politik. Sinn sprach sich dabei unter anderem für ein neues Sozialhilfesystem, Austrittsklauseln für die Flächentarifverträge und eine schrittweise Reduzierung der Transferzahlungen aus. So könnten die neuen Bundesländer wettbewerbsfähig gemacht werden, insbesondere für die Zeit nach der Osterweiterung der Europäischen Union.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%