Transport ins US-Militärkrankenhaus in Landstuhl
Weitere verwundete US-Soldaten landen in Ramstein

Auf dem Flughafen Ramstein sind weitere verwundete US-Soldaten angekommen. Sie sollten noch am Abend in das US-Militärkrankenhaus im pfälzischen Landstuhl gebracht werden.

HB/dpa LANDSTUHL/PFALZ. Nur sieben der etwa 15 Soldaten seien bei Kriegseinsätzen verletzt worden, sagte eine Sprecherin des US-Militärflughafens am Dienstag. Die anderen hätten sich ihre Verletzungen oder Erkrankungen nicht bei Kampfhandlungen zugezogen.

Derzeit werden bereits 15 im Irak-Krieg verletzte Soldaten in dem US-Militärhospital behandelt. Der Gesundheitszustand der Patienten, von denen zwei auf der Intensivstation liegen, sei weitgehend stabil, sagte eine Sprecherin der Klinik.

Die US-Behörden dementierten Gerüchte, dass in Ramstein bereits die ersten Särge mit toten US-Soldaten aus dem Irak-Krieg eingeflogen worden seien. Auch in der Dienstagabend gelandeten Maschine hätten sich keine gefallenen Soldaten befunden, sagte die Flughafen- Sprecherin.

Laut dem US-Medical Center in Landstuhl waren die ersten beiden im Irak-Krieg verwundeten US-Marinesoldaten schon am Sonntag zur Behandlung in das Militärkrankenhaus eingeliefert worden. Das seit 50 Jahren bestehende, aber hoch moderne US-Hospital in Landstuhl ist das größte amerikanische Militärkrankenhaus außerhalb der Vereinigten Staaten.

Dort stehen nach Angaben von Sprecherin Mary Shaw derzeit rund 120 Ärzte und noch mehr Pflegekräfte für bis zu 300 Patienten zur Verfügung. Bei Bedarf kann die Bettenkapazität auf bis zu 500 erhöht werden. Notfalls können auch andere deutsche Krankenhäuser in der Westpfalz und im Saarland, die ihre Hilfe angeboten haben, verletzte US-Soldaten aufnehmen, sagte Shaw.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%