Trends in der Sprachtechnologie
Von der Service-Automatisierung zu Mehrwertdiensten für Millionen

Die nächsten zwei Jahre stehen bei Telekom, Vodafone & Co unter einem Motto: Aufhebung von Nutzungsbarrieren. Schnellere und bessere Sprach-Dienstleistungen, mehr Spaß beim Sprachdialog und die sinnvolle Verknüpfung mit der wichtigsten Anwendung, dem "einfachen" Telefonieren, sollen dabei helfen.

Neue sprachaktivierte Dienste von Telefongesellschaften, welche die Sprache wieder entdeckt haben, adressieren Millionen von Telefonnutzern, um die Netzauslastung zu steigern und neue "Cross Media"-Dienste anzubieten, die sich Endgeräte-unabhängig via Sprache steuern lassen.

Der Einstieg in die neue "Voice World" erfolgt bei den meisten Telefongesellschaften über Service-Portale. T-Mobile oder 02 wickeln via Sprachdialog in Spitzenzeiten bis zu 100 000 Anrufe pro Tag ab. Diese "Sebstbedienungsläden" der Mobilfunk-Anbieter bieten von Produktinformation über Tarifwechsel alle wichtigen Funktionen im Kundenservices. Weitere Möglichkeiten werden sich zukünftig durch eine sogenannte Sprecher-Authentifizierung erschließen, was die Eingabe von Passwörtern überflüssig macht. IBM setzt diese bereits in der internen Technik-Hotline für Passwort-Resets ein. Service Portale sind somit Vorreiter für zukünftige sprachaktivierte Bezahldienste.

Die Möglichkeiten, die durch Sprachsteuerung von Telefonfunktionen entstehen, bieten vor allem Autofahrern die Möglichkeit, sicher zu telefonieren und auch komplexe Inhalte, die in Web-Datenbanken hinterlegt sind, mittels Sprache abzurufen und sich vorlesen zu lassen oder neue Daten einzugeben. Unter der T-Mobile-Kurzwahl 2300 erreichen Anrufer bereits heute das Sprachportal "InfoTalk". Es bietet, egal über welches Handy, komfortablen Zugang zu hochwertigen Informationen per Spracheingabe - ein Anruf genügt. Angeboten werden Nachrichten, das aktuelle Börsengeschehen, Wetter- und Verkehrsmeldungen, Sport-Nachrichten sowie aber auch Kino- und TV-Tipps und aktuelle Musik- oder Mode-Trends.

Seite 1:

Von der Service-Automatisierung zu Mehrwertdiensten für Millionen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%