Trendwende aber nicht in Sicht
Technologiewerte beflügeln den Dax

Die deutschen Aktien im Dax haben am Montag bei geringen Umsätzen zugelegt. Das Börsenbarometer gewann nach leichten Anfangsverlusten zum frühen Abend 0,79 Prozent auf 5 800 Zähler.

dpa FRANKFURT/M. "Wir befinden uns im Sommerloch", umschrieb ein Händler einen umsatzschwachen und nachrichtenarmen Tag mit eher "zufälligen" Kursen. Der Börsianer betrachte den Markt aber als "nicht mehr so störanfällig wie in den vergangenen Wochen". Eine Trendwende sei allerdings nicht in Sicht. Das Vertrauen der Anleger fehle nach wie vor, viele investierten nur kurzfristig.

Die Technologiewerte avancierten zu den neuen Lieblingen am Markt. Epcos waren mit Gewinnen von 5,92 Prozent auf 52,59 Euro Tagessieger. SAP kosteten 162,36 Euro - ein Plus von 1,41 Prozent. Siemens waren mit einem Aufschlag von 1,80 Prozent für 62,71 Euro zu haben. Infineon gewannen 0,69 Prozent auf 29,00 Euro. «Offenbar hat sich die Meinung verbreitet, dass man bei den Halbleiteraktien das Schlimmste erlebt hat. Der gegenwärtige Kurs wird nach den Hochstufungen der vergangenen Tage zum Einstieg genutzt», sagte Theo Kitz, Analyst bei Merck Finck & Co.

Aktien der Deutschen Telekom wechselten am Tag vor der Vorlage der Halbjahresbilanz mit einem Aufschlag von 2,07 Prozent auf 25,68 Euro den Besitzer. Ein Händler bezeichneten die Gewinne als charttechnisch bedingt.

Nachdem Schering die Experten Ende letzter Woche mit guten Geschäftszahlen für das zweite Quartal überzeugt hatte, zählten die Aktien des Berliner Pharmakonzerns zu Wochenbeginn mit plus 1,04 Prozent auf 60,50 Euro zu den Gewinnern. MAN bestätigte, dass binnen Jahresfrist insgesamt 4 000 Stellen gestrichen werden sollen. Die Anteilsscheine zogen daraufhin um 2,06 Prozent auf 25,27 Euro an.

MLP waren einmal mehr Tagesverlierer und büßten 3,75 Prozent auf 89,60 Euro ein. Die Aktie werde allgemein als zu teuer angesehen, sagte Fidel Helmer von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers.

Die Analysten von Merrill Lynch stuften Daimler-Chrysler von "neutral" auf "reduce" zurück. Das brachte der Aktie einen Kursabschlag von 0,80 Prozent auf 56,01 Euro. Volkswagen litten unter Gewinnmitnahmen nach Bekanntgabe der Halbjahresbilanz am Freitag und gaben 0,89 Prozent auf 52,26 Euro ab.

Der Bund Future stand bei 108,16 Punkten, der Rex bei 112,82 Punkten. Die Umlaufrendite lag bei 4,78 Prozent (Freitag: 4,81). Der Kurs des Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,8751 (Freitag: 0,8768) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 2,2350 (2,2306) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%