Trennung in Kürze
Siamesische Zwillinge in London geboren

In einem Londoner Krankenhaus sind siamesische Zwillinge geboren worden, die an Herz und Leber zusammengewachsen sind. Die Mädchen Courtney und Natasha sollen nach einem Bericht der "Sun" im Mai getrennt werden.

dpa LONDON. Die Operation wird Courtney, die den kleineren Teil des Herzen hat, nach Auffassung der Mediziner mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht überleben. Falls die Trennungsoperation nicht durchgeführt wird, würden beide Babys innerhalb eines Jahres sterben, berichteten britische Medien. Die BBC fügte hinzu, die Überlebenschancen bei derartigen Operationen seien "äußerst gering."

Die Mädchen hatten laut "Sun" am Montagvormittag vier Wochen vor dem Termin das Licht der Welt erblickt. Sie sollen in der Spezial- Kinderklinik Great Ormond Street getrennt werden. Ihre Mutter, Tina May, sagte: "Mein Glück wird durch die Qual getrübt, die vor uns liegt." Die BBC schloss in einem Bericht nicht aus, dass es um die Trennung der Zwillinge noch rechtliche Auseinandersetzungen geben könnte. Die britische Justiz hatte in einem viel beachteten Urteil im vergangenen Jahr im Fall von siamesischen Zwillingen aus Malta entschieden, dass für das Überleben eines Babys das andere geopfert werden muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%