Trennung von allen Nicht-Kerngeschäft-Beteiligungen
Suez überprüft Kerngeschäftsfelder

Die Suez SA, Paris, unterzieht ihre Kernbeteiligungen im Bereich Wasser, Energie und Abfall einer Überprüfung. "Wir prüfen unser Portfolio in den Bereichen Energie und Umwelt", sagte der Vorstandsvorsitzende des französischen Versorgers, Gerard Mestrallet am Donnerstag nach Vorlage der Halbjahreszahlen.

vwd PARIS. Suez hat ihre Wasser- und Abfallaktivitäten in diesem Jahr schon einmal neu gruppiert und zwar unter der Sparte Environment.

Mestrallet sagte, Suez wolle sich trotz der aktuellen Marktvolatilitäten wie geplant bis Ende 2004 vom Nicht-Kerngeschäft trennen mit Ausnahme der Kommunikations-Beteiligungen. Das Nicht-Kerngeschäft wird auf einen Gesamtwert von 7,2 Mrd. Euro geschätzt. Dazu gehören Beteiligungen am Ölkonzern Total-Fina-Elf an der Finanzgruppe Fortis NV und am französischen Versicherer Axa SA.

Zugleich bekräftigte Mestrallet das mittelfristige Zeil seines Konzerns, zweistellig zu wachsen. Allerdings werde das Ziel nicht "in jedem Halbjahr" geschafft, fügte er hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%