Trennung von Randaktivitäten
Deutsche Bank will Einkauf auslagern

Die Deutsche Bank AG setzt offenbar ihre Trennung von Randaktivitäten mit unvermindertem Tempo fort. Einem Bericht der "Financial Times Deutschland" zufolge will die Bank ihren kompletten Einkauf an einen Dienstleister auslagern und so Kosteneinsparungen in einer Größenordnung von jährlich etwa 700 Millionen Euro erzielen.

Reuters HAMBURG. Unter Berufung auf Branchenkreise berichtete die FTD in ihrer Donnerstagausgabe, die Großbank werde voraussichtlich noch im März entscheiden, wer ihren Einkauf in den USA und Großbritannien übernehmen solle. Nach einem Testlauf werde vermutlich schon 2004 die gesamte Beschaffung des Konzerns nach außen vergeben. Als Dienstleister seien die Beratungskonzerne Accenture, EDS und IBM Global Services im Gespräch.

Ein Deutsche-Bank-Sprecher sagte, der Konzern prüfe grundsätzlich die Auslagerung von Geschäftsbereichen und Teilprozessen, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Zu dem konkreten Fall einer Auslagerung des Einkaufs äußerte sich der Sprecher nicht.

Unter Führung ihres Vorstandschefs Josef Ackermann trennt sich die Deutsche Bank konsequent von Geschäftsbereichen, die nicht zu ihrem Kerngeschäft gehören. Erst Mitte Februar hatte die Bank einen Teil ihres Private Equity-Portfolios verkauft. Das Portfolio, zu dem unter anderem die Beteiligung des Geldhauses an dem Freizeitparkbetreiber Center Parcs und an United Biscuits gehören, war im Zuge eines Management Buy-Outs für 1,502 Milliarden Euro an ein Team unter der Leitung des Chefs von DB-Capital Partners, Ted Virtue, gegangen.

Bereits Ende vergangenen Jahres hatte die Bank angekündigt, ihre kontinentaleuropäischen Rechenzentren an den weltgrößten Computerkonzern IBM auszulagern. Der Auslagerungsvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren hat nach früheren Angaben der Bank ein Volumen von 2,5 Milliarden Euro. Technologievorstand Hermann Josef Lamberti hatte die Einsparungen für diesen Zeitraum mit rund einer Milliarden Euro beziffert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%