Trichet als neuer EZB-Chef im Gespräch
Duisenberg-Nachfolge wahrscheinlich Gipfel-Thema

Nach dem Freispruch von Frankreichs Notenbankchef Jean-Claude Trichet in dem Prozess um einen Bankenskandal werden nach Angaben aus EU-Kreisen die EU-Staats- und Regierungschefs voraussichtlich noch in dieser Woche über die Nachfolge von EZB-Chef Wim Duisenberg beraten.

Reuters BRÜSSEL. "Es gibt große Chancen", dass das Thema auf dem am Donnerstagabend beginnenden EU-Gipfel im griechischen Thessaloniki am Donnerstag auf die Tagesordnung komme, hieß es in den Kreisen am Mittwoch. Voraussetzung sei jedoch, dass Frankreich Trichet als Kandidaten für die Duisenberg-Nachfolge benenne.

Zuvor war Trichet im Prozess um Bilanzfälschungen bei der ehemaligen Staatsbank Credit Lyonnais freigesprochen worden und hat damit Experten zufolge beste Chancen, neuer Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) zu werden. Die Staatsanwaltschaft hat allerdings die Möglichkeit, das Urteil anzufechten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%