Archiv
Trichet erwartet weiterhin eine schrittweise Erholung der Konjunktur

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, erwartet trotz des hohen Rohölpreises eine schrittweise Erholung der Konjunktur in der Eurozone. Die Notenbank bleibe "zuversichtlich und wachsam", sagte Trichet am Mittwoch dem Radiosender RTL. Er betonte, dass es zur Zeit keinen "Ölschock" gebe.

dpa-afx PARIS. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, erwartet trotz des hohen Rohölpreises eine schrittweise Erholung der Konjunktur in der Eurozone. Die Notenbank bleibe "zuversichtlich und wachsam", sagte Trichet am Mittwoch dem Radiosender RTL. Er betonte, dass es zur Zeit keinen "Ölschock" gebe.

Trichet bezeichnete eine Senkung der Prognosen zum Wachstum der Eurozone als unnütz. Die französische Regierung forderte Trichet auf, zusätzliche Steuereinnahmen zu sparen.

In der französischen Regierung war ein Streit über die auf Grund des höher als erwartet ausfallenden Wirtschaftswachstums zusätzlich anfallenden Steuereinnahmen entbrannt. Finanzminister Nicolas Sarkozy will die Gelder komplett zur Zurückführung der Schulden verwenden. Premierminister Jean-Pierre Raffarin hingegen will nur die Hälfte zur Schuldensenkung verwenden und die andere Hälfte für Sozialprogramme ausgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%