Trick mit Tageszulassungen
Schlecker verkauft Autos im Web

Erneut versucht eine große Einzelhandelskette ihr Glück mit dem Verkauf von Autos: Der baden-württembergische Drogerie-Riese Schlecker hat seit wenigen Tagen Kleinwagen von Fiat, Ford und Smart im Programm. Schlecker vertreibt die Fahrzeuge über seine Internet-Homepage.

zel DÜSSELDORF. Die Automobilbranche nimmt den Versuch des süddeutschen Drogisten mit Skepsis auf. "Wir prüfen den Vorgang", sagte ein Ford-Sprecher. Bislang sichert das europäische Wettbewerbsrecht den Autokonzernen exklusive Vertriebswege zu. Vom Grundsatz her bestimmen ausschließlich die Hersteller, über welche Händler sie ihre Neuwagen verkaufen. In der Vergangenheit hat es bereits mehrfach Versuche von großen Einzelhandelsketten gegeben, sich im Autovertrieb zu engagieren. Vor einem Jahr versuchte sich Edeka am Verkauf von Fiat-Kleinwagen - und scheiterte aus wettbewerbsrechtlichen Gründen vor dem Oberlandesgericht.

Schlecker umgeht die Privilegien der Hersteller, indem Tageszulassungen angeboten werden. Tageszulassungen sind Neuwagen, die nur für einen Tag angemeldet werden und dadurch automatisch als Gebrauchtfahrzeuge gelten. Die von Schlecker verkauften Autos sind zudem wahrscheinlich Reimporte aus anderen europäischen Ländern.

Schleckers Marketing-Direktor Uwe Blank sagte dem Handelsblatt, dass die Drogeriekette die Autos für einen Partner über seine Internet-Seite vermittle. Erste Wagen seien verkauft. Schlecker wirbt zum Teil mit Preisabschlägen von mehr als 10 % gegenüber den normalen Preisen. Bei Ford hieß es, ein Preisvergleich sei schwierig, weil die Schlecker-Tageszulassungen nicht mehr als Neuwagen angesehen werden könnten.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%