Archiv
Trier gewinnt mit 2:1 gegen Cottbus

Eintracht Trier hat sich nach dem 2:1 (1:1)-Sieg gegen den selbst ernannten Aufstiegskandidaten Energie Cottbus im Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga etabliert.

dpa TRIER. Eintracht Trier hat sich nach dem 2:1 (1:1)-Sieg gegen den selbst ernannten Aufstiegskandidaten Energie Cottbus im Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga etabliert.

Vor 5 000 Zuschauern gelang Mathias Keller mit seinem vierten Saisontor der Siegtreffer (75. Minute). Zuvor hatte der Mittelfeldspieler die Gastgeber bereits in Führung gebracht (37.) und Steffen Baumgart (39.) für den Ausgleich gesorgt. Triers Torjäger Nico Patschinski scheiterte mit einem Foulelfmeter am Cottbuser Torwart Gunnar Berntsen (63.), nachdem Zoltan Szelesi Patschinski umgerissen hatte.

Die Gastgeber setzten bei ihrem dritten Heimsieg der Saison Cottbus mit durchdachtem Angriffsspiel unter Druck. Patschinski (37.) lieferte mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze die Vorlage für Kellers Kopfballtor. Im Gegenzug nutzte Laurentiu Reghecampf die Unaufmerksamkeit in der Trierer Abwehr zu einem Pass auf Baumgart, der Berntsen mit einem Schlenzer überraschte. Cottbus blieb trotz einer Großchance in der Schlussminute auswärts weiter sieglos.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%