Archiv
Trittin sieht „Bewegung“ beim Klimaschutz auch in den USA

Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) rechnet zwar nicht mehr mit einem Beitritt der USA zum Kyoto- Klimaschutzprotokoll, sieht aber gleichwohl „Bewegung“ in dieser Frage. So hätten acht US-Bundesstaaten Interesse an einer Beteiligung an dem Handel mit CO2-Zertifikaten gezeigt.

dpa BUENOS AIRES. Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) rechnet zwar nicht mehr mit einem Beitritt der USA zum Kyoto- Klimaschutzprotokoll, sieht aber gleichwohl "Bewegung" in dieser Frage. So hätten acht US-Bundesstaaten Interesse an einer Beteiligung an dem Handel mit CO2-Zertifikaten gezeigt.

Der Handel beginnt in der Europäischen Union (EU) ab Januar. Dieses System, bei dem das Ziel der Emissionsreduzierung erstmals mit marktwirtschaftlichen Instrumenten verfolgt wird, könne "Vorbild für ein weltweites System" werden, betonte Trittin am Mittwoch am Rande der UN-Klimakonferenz in Buenos Aires.

Ermutigend sei das Bekenntnis von US-Unterhändlerin Paula Dobriansky, die USA fühlten sich weiterhin den Zielen der Klimarahmenkonvention verpflichtet. "Und die Konvention verpflichtet eben auch die USA zu Emissionssenkungen", betonte Trittin. Das Kyoto- Protokoll mit festen Reduzierungszielen für Industriestaaten lehnen die USA als weltweit mit Abstand größter Verursacher von Treibhausgasen ab.

Ob sich die Haltung der Regierung von Präsident George W. Bush verhärtet habe oder nicht, werde erst das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der G8 im kommenden Jahr unter dem Vorsitz von Großbritannien zeigen, sagte Trittin. Premierminister Tony Blair hatte angekündigt, er wolle das Treffen nutzen, um bei Bush für den Klimaschutz zu werben.

Eine Absage erteilte Trittin vorerst der möglichen Verhängung von Strafzöllen gegen US-Produkte, die unter Ausstoß von besonders viel Kohlendioxid (CO2) hergestellt wurden. "Wir haben immer versucht, im Rahmen der Welthandelsorganisation WTO ohne Strafzölle auszukommen", betonte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%