Tropensturm "Utor" über Hongong hinweggefegt
Börse Hongkong wegen Sturmwarnung geschlossen

Auf Grund einer Sturmwarnung bleiben in Hongkong am Freitag die lokalen Börsen und Banken geschlossen.

vwd/rtr HONGKONG. Der Tropensturm "Utor" hat am Freitag in Honkong mit heftigen Regenfällen zu erheblichen Störungen des öffentlichen Lebens geführt. Banken und Schulen blieben geschlossen. Der öffentliche Nahverkehr war nur eingeschränkt in Betrieb. Viele Flüge mussten gestrichen oder verschoben werden. Die größte Honkonger Fluglinie Cathay Pacific verschob ihre Flüge auf den Nachmittag. Die Honkonger Börse blieb am Vormittag geschlossen.

Berichte über Verletzungen oder größere Schäden lagen zunächst nicht vor. Über Südchina schwächte sich der Sturm ab. Der Taifun "Utor" ist einer der stärksten Tropenstürme, der in der Region in den vergangenen Jahren registriert worden waren.

Am Mittwoch und Donnerstag war "Utor" mit einer Geschwindigkeit von bis zu 170 Kilometern pro Stunde über die Philippinen und Taiwan hinweggefegt. Dabei kamen mindestens 55 Menschen ums Leben. Mehr als 70 Menschen wurden verletzt, 30 Personen werden noch vermisst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%