Archiv
Trostloses Ankommen

Obwohl ich schon länger in Brasilien lebe, bin ich jedes Mal schockiert, wenn nach der Ankunft das Taxi den Flughafen in Richtung Stadt verlässt.

Obwohl ich schon länger in Brasilien lebe, bin ich jedes Mal schockiert, wenn nach der Ankunft das Taxi den Flughafen in Richtung Stadt verlässt. Egal ob Rio de Janeiro oder São Paulo - das Panorama aus dem Taxifenster ist gleich trist: In Rio fährt man auf einer hochgelegten Autobahntrasse über eine stinkende und verdreckte Bucht, eine trostlose Kloake. Am Rande drängen sich die Favelas, die Slums der Peripherie. Dazwischen grelle Werbeplakate, verstaubte Fußballplätze, Pferdekarren auf denen zerlumpte Menschen Glas oder Altpapier stapeln. Doch in Rio ist die Tristesse der Anfahrt meist schnell vergessen: Nähert man sich dem Zentrum der "wunderschönen Stadt" (wie Rio de Janeiro in Brasilien genannt wird), dann läßt der Blick auf den Zuckerhut, die traumhaft schönen Buchten und das belebte Zentrum schnell die schockierende Ouverture verdrängen. In São Paulo gibt es keine mildernden Umstände: Nach drei neonhell bele uchteten Gefängnissen beginnt es auch hier auf den Stadtautobahnen sofort gewaltig aus einem breiten Kanalfluss zu stinken. Dazu steht man morgens, wenn die Flüge aus Europa ankommen, meist im Stau, inmitten röhrender LKW und Busse. Bretterbudenslums säumen die Straßen mit Dutzenden von Fahrspuren. Dazwischen schnell hochgezogene Restaurants, Motels, riesige Einkaufsmärkte, die, obwohl kaum eröffnet, schon mit der grau-braunen Patina São Paulos überzogen sind. Für Geschäftsreisende in São Paulo kann dieses Panorama den ganzen Aufenthalt prägen: Denn die neuen Business-Hotels der Stadt mitsamt neuem Wirtschaftszentrum stehen alle im südlichen Teil der Stadt - entlang des riechbar nahen Flusses und den gefüllten Stadtautobahnen. In das Zentrum São Paulos kommen die wenigsten und das ist schade, denn dort zeigt sich São Paulo lebendig, menschlich.


Alexander Busch
Alexander Busch
Handelsblatt / Korrespondent Südamerika
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%