Trotz Aufrufen zur Beendigung von Gewalt
Nordirische Schulproteste sollen fortgesetzt werden

Trotz Aufrufen nordirischer Kirchenführer und Politiker zur Beendigung von Gewalt und Einschüchterung gegen Schulkinder wollen protestantische Anwohner am Montag ihre Proteste gegen den Schulweg katholischer Mädchen in Belfast fortsetzen.

dpa LONDON/BELFAST. Eine Sprecherin der Protestanten sagte am Sonntagabend, die Anwohner würden ihren Unmut "friedlich und schweigsam" zum Ausdruck bringen. "Nur so wird auf uns gehört", meinte Sprecherin Anne Bill.

Zuvor hatte der anglikanische Erzbischof für ganz Irland, Robin Eames, zum Ende von Einschüchterung und Gewalt aufgerufen. In der gesamten Provinz Nordirland gebe es eine "Welle von Abscheu" gegen die Protestierenden, sagte der Geistliche in der BBC.

Der Sinn Fein-Politiker Martin McGuinness betonte, die Mädchen der Schule des "Heiligen Kreuzes" hätten ein Recht darauf, ohne Bedrohung und Einschüchterung in die Schule zu gehen. Er hoffe auf eine Lösung des Konfliktes.

Bemühungen zur Konfliktlösung werden fortgesetzt

Protestanische Anwohner der Ardyone Road in Nord-Belfast hatten in der vergangenen Woche lautstark dagegen protestiert, dass die katholischen Kinder durch ihre Straße gehen. Vier Polizisten wurden verletzt, als ein Sprengsatz in Richtung der Kinder geworfen wurde.

Politiker und örtliche Bürgervertreter wollen ihre Bemühungen zur Beilegung des Konfliktes unterdessen fortsetzen. In London wurde am Montag der US-Diplomat Richard Haass zur Erörterung des Nordirland- Konfliktes erwartet. Er will mit Nordirland-Minister John Reid zusammentreffen und später auch in Belfast und Dublin Gespräche führen. Die Reise des Beauftragten von US-Präsident George W. Bush sei schon seit längerem geplant gewesen, wurde im US- Außenministerium betont.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%