Trotz Ergebnisanstieg
Banco Santander senkt Gewinnprognose für 2001 um 8 %

Die spanische Banco Santander Central Hispano (BSCH) hat ihre Gewinnprognosen für das Gesamtjahr 2001 um 8 % reduziert und für die ersten neun Monate ein Ergebnis unter den Erwartungen der Analysten vorgelegt. Nach den Anschlägen vom 11. September habe sich die Instabilität auf den Finanzmärkten und die Unsicherheit über das Weltwirtschaftswachstum verstärkt, erklärte Bankchef Emilio Botin in einer Pressemitteilung vom Montag in Madrid.

rtr MADRID. Spaniens Bank mit der größten Bilanzsumme rechnet nach eigenen Angaben nunmehr für das Gesamtjahr mit einem Gewinn von 2,62 Mrd. ? und liegt damit 240 Mill. ? unter den eigenen Prognosen vom Jahresbeginn. In den ersten neun Monaten konnte BSCH seinen Gewinn um 21,4 % auf 1,99 Mrd. ? steigern, blieb damit aber unter den Erwartungen von Analysten, die zuvor von 2,15 Mrd. ? ausgegangen waren.

Als Grund für das schwache Neunmonatsergebnis nannte die Bank die Bildung eines 750 Mill. ? starken Reserve-Fonds, mit dem das Geldinstitut nach eigenen Angaben Beiträge zur Firmenwertabschreibung leisten und Rückstellungen für faule Kredite schaffen will. Der Fonds werde bis zum Jahresende auf 1 Mrd. ? aufgestockt, hieß es weiter.

Der Kurs der BSCH-Aktie fiel am Vormittag an der Börse in Madrid in einem schwachen Marktumfeld um etwa 3 % auf 8,98 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%