Trotz guter Intel-Zahlen
Dax: Hightech-Werte notieren schwächer

Die Technologiewerte im Deutschen Aktienindex (Dax) haben nach Bekanntgabe der Intel-Quartalszahlen im Frankfurter Mittwochshandel bis 11.00 Uhr überwiegend schwächer notiert. Händler zeigten sich überrascht, da Intel die Analystenerwartungen übertroffen hatte.

dpa FRANKFURT. Als einziger Technologiewert legte die Siemens-Halbleitertochter Infineon Technologies gegen den Markttrend leicht zu. Zuletzt gewannen die Aktien 0,27 Prozent auf 26,07 Euro. Epcos gaben hingegen 3,35 Prozent auf 50,84 Euro nach, und Siemens verbilligten sich um 2,38 Prozent auf 60,20 Euro. Der Dax verlor gleichzeitig 1,51 Prozent auf 5.758,46 Punkte.

"Die zurückgeschraubten Erwartungen der Analysten wurden von den Intel-Zahlen um zwei US-Cent übertroffen", erklärte Wolfgang Kuhl, Aktienhändler bei der BfG-Bank am Mittwochmorgen. Deshalb würden die schwächeren Kurse bei den High-Techs einige Börsianer überraschen. Viele Börsianer seien derzeit "Short" und müßten sich zudem eindecken. "Infineon war in den vergangenen Tagen besonders schwach", begründete Aktienhändler Fidel Helmer von Hauck & Aufhäuser die Kursentwicklung im Vormittagshandel. Nachdem die Intel-Zahlen über den Erwartungen der Analysten lagen, hatte Helmer bei Siemens, SAP und Infineon vor Handelsbeginn noch mit steigenden Kursen gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%