Trotz Konsumschwäche
Bahlsen behauptet sich

Deutschlands führender Gebäckhersteller Bahlsen erwartet trotz der schwierigen Konjunktur 2003 wie im Vorjahr leichte Umsatzzuwächse.

Reuters HANNOVER. Bahlsen werde dem Trend zu den Billigprodukten in Discountmärkten mit neuen Produkten und zusätzlichen Werbeaktionen begegnen. "Wir werden so unsere Marktposition stärken und ausbauen", sagte Unternehmenschef Werner Michael Bahlsen am Dienstag in Hannover. Zum Halbjahr liege der Umsatz der Bahlsen GmbH & co. KG trotz anhaltender Konsumschwäche leicht über dem vergleichbaren Vorjahresniveau.

2002 habe das Traditionsunternehmen seinen Umsatz um ein Prozent auf 551 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn, der im Vorjahr bei knapp sieben Millionen Euro lag, sei stärker gewachsen, werde aber mit Blick auf die Praxis anderer Familienunternehmen künftig nicht mehr konkret ausgewiesen, sagte

Bahlsen hatte im vorigen November zur Senkung der Kosten entschieden, einen Teil der Produktion nach Polen zu verlegen und in Deutschland im Laufe von zwei Jahren rund 200 Stellen abzubauen. Betroffen sind die Werke in Barsingshausen (bei Hannover) und Oldenburg sowie einige Stellen in der Konzernzentrale in Hannover. Im bereits bestehenden polnischen Werk in Skawina sollen im Gegenzug 180 neue Arbeitsplätze entstehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%