Trotz MSCI-Umstellung
Kursgewinne bei Versicherungs-Aktien

Trotz der angekündigten Gewichtungs-Umstellung der MSCI-Indizes auf Streubesitz haben die Aktien der beiden Versicherungsunternehmen Allianz und Münchener Rück Kursgewinne verbucht.

Reuters FRANKFURT. Trotz der angekündigten Gewichtungs-Umstellung der MSCI-Indizes auf Streubesitz haben die Aktien der beiden Versicherungsunternehmen Allianz und Münchener Rück am Montagvormittag Kursgewinne verbucht. Allianz legten um 0,59 % auf 396,49 Euro zu, Münchener Rück um über 2 % auf 352,80 Euro. Der Deutsche Aktienindex (Dax) lag mit 0,85 % im Plus. Morgan Stanley Capital International (MSCI) hatte am Sonntag angekündigt, ihre Unternehmensindizes künftig nicht mehr auf der Basis der gesamten Marktkapitalisierung einer Firma, sondern nur noch auf Basis der frei verfügbaren Aktien (free float) zu berechnen, was für die beiden Versicherer eine geringere Gewichtung nach sich zieht.

"Die Entscheidung kommt nicht unerwartet", sagte Konrad Becker, Analyst bei Merck Finck & Co. "Solange die Aktien nicht aus dem Index herausfallen, wird ihnen dadurch kein großer Schaden zugefügt", sagte er weiter. Fundamental seien die beiden Unternehmen gut positioniert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%