Trotz Nasdaq-Plus
Neuer Markt auf der Verliererstraße

Das Plus beim Schlusskurs der Nasdaq in New York und die Zinssenkung der US-Notenbank haben dem Frankfurter Neuen Markt am Donnnerstagmorgen keinen Schub gegeben.

dpa-afx FRANKFURT. Der Nemax 50 gab bis um 11 Uhr um 1,6 % auf 1 344,68 Zählern nach. Der All Share verlor 1,48 % auf 1 426,37 Zähler.



Ein Händler schätzte, dass es nach der Zinssenkung nicht weiter deutlich abwärts gehen werde am heutigen Donnerstag, denn Alan Greenspan hat "genau das getan, was wir erwartet haben". Falls die Nasdaq allerdings noch einmal verlieren sollte, könnte der Neue Markt weiter fallen. Zum Beispiel das US-Technologie-Unternehmen Altera hatte nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung herausgegeben.

Indessen warte der Markt die Konjunkturdaten aus den USA ab. Die Umsätze seien sehr niedrig, es gebe keine Stories. "Wen interessiert es denn, ob Balda ein Werk verkauft".

Von dieser Meldung konnten aber Balda -Aktien profitieren. Per Pflichtmitteilung meldete der Zulieferer für die Handy-Industrie werde sein Werk im ostwestfälischen Bünde für rund 5 Mill. Euro verkaufen. Außerdem werde ein Teil des Maschinenparks nach China verlagert; Balda folge damit den steigenden Anforderungen auf dem chinesischen Mobilfunkmarkt. Die Börse honorierte die Nachrichten mit einem Aufschlag von 3,75 % auf 10,79 Euro.



Die Aktie der Advanced Medien AG büßte 3,17 % ein und kostete 0,61 Euro. Das Unternehmen hatte am Mittwoch nach Börsenschluss mitgeteilt, dass im ersten Quartal ein Konzernverlust von 3,0 Mill. Euro erwirtschaftet wurde nach einem Überschuss von 0,06 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz brach auf 0,7 Mill. Euro nach 6,3 Mill. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.



Caatoosee legten um 6,06 % auf 7,00 Euro zu. Der Netzwerkspezialist steigerte im Jahr 2000/2001 seinen Umsatz von 6,6 auf 45,2 Mill. DM - nach eigenen Angaben mehr als erwartet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) brach auf-16,8 Mill. DM ein. Im Vorjahr hatte hier noch ein Verlust von 1,4 Mill. DM gestanden.

Die Pixelnet AG und die Jamba! AG werden gemeinsam mobile und digitalfotografische Dienste vermarkte, hieß es in einer Pflichtmitteilung am Donnerstag. PixelNet gewannen 3,05 % auf 4,73 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%