Trotz rückläufiger Neukundenzahl zufrieden
Advance Bank mit weniger Neukunden

dpa/afx FRANKFURT. Auch die Advance Bank hat im zweiten Quartal einen Rückgang bei der Zahl der Neukunden verzeichnet. Von April bis Juni seien netto knapp 23.800 neue Kunden gewonnen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die Zahl der Depots wuchs infolge von den Neueröffnungen auf 143.576. Das Depotvolumen kletterte um 19 % auf 4,3 (3,6) Mrd. DM. Das Fondsvolumen erhöhte sich um 24 % auf 2,6 Mrd. DM. Das enspricht nach Angaben der Bank 65 % des Depotvolumens. Damit sei die Advance Bank die deutschen Bank mit dem höchsten Fondsanteil am Depotvolumen, hieß es. Im ersten Quartal betrug der Netto-Zuwachs 31.700 Kunden. Dennoch zeigte sich die Advance Bank mit der Entwicklung zufrieden. Gegen den Markttrend sei man weiter auf Wachstumskurs geblieben. Die Zahl der Depots sei um 18% auf 143.576 gewachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%