Trotz schlechter Geschäftszahlen
Optimistischer Ausblick stützt Deutsche-Bank-Aktie

Die Aktien der Deutschen Bank haben am Donnerstag nach anfänglich kräftigen Verlusten ins Plus gedreht, wobei sie Händlern zufolge von dem positiven Ausblick der Bank profitierten.

Reuters FRANKFURT. Zur Eröffnung waren die Papiere auf Grund der enttäuschenden Geschäftszahlen zeitweise um knapp sechs Prozent eingebrochen. Gegen 10.45 Uhr (MEZ) notierten die 1,4 Prozent im Plus bei 44 Euro.

"Die optimistische Ausblick hilft dem Papier", fasste ein Händler die Einschätzung der Marktteilnehmer zusammen. Die am Morgen vorgelegten Geschäftszahlen seien allerdings miserabel ausgefallen. Vorstandschef Josef Ackermann hatte sich zuversichtlich gezeigt, 2002 ein zufrieden stellendes Ergebnis präsentieren zu können. Im vierten Quartal wird die Deutsche Bank unter anderem Sondererträge aus dem Verkauf von Beteiligungen erlösen. Vergangene Woche hatte sie beispielsweise bekannt gegeben, ihre Anteilen an der Deutschen Börse für rund 360 Millionen Euro verkauft zu haben.

Die größte deutsche Bank hat den Angaben zufolge im dritten Quartal einen Vorsteuerverlust von 181 Millionen Euro verbucht nach einem Plus von 363 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten durchschnittlich mit einem Gewinnrückgang auf lediglich 282 Millionen Euro gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%