Trotz schwacher Konjunktur
VW erhöht Investitionen

Europas größter Automobilkonzern Volkswagen wird trotz der weltweit schwachen Autokonjunktur seine Investitionen in den kommenden Jahren erhöhen

Reuters HANNOVER. Der Vorstand plane für die Jahre 2003 bis 2007 ein Investitionsvolumen von 33,3 Mrd. Euro, teilte VW am Freitag nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Diese Summe liege leicht über dem Niveau der vor einem Jahr beschlossenen Planung für 2002 bis 2006, die bei 31 Mrd. Euro gelegen hatte. Rund 85 % der Finanzmittel seien als Sachinvestitionen für die Automobilproduktion vorgesehen, wo es um die Erneuerung und die Erweiterung der Modellpalette gehe. Insbesondere in Deutschland seien deshalb zusätzliche Investitionen nötig, teilte VW mit. Der Inlandsanteil an den gesamten Sachinvestitionen des Automobilbereichs steige deshalb von 60 auf 67 %.

VW bekräftigte ferner sein Ziel, die Zahl der jährlichen Fahrzeugauslieferungen in den kommenden fünf Jahren auf sechs Mill. Stück zu steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%