Trotz staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen
Kirch steht weiter zu EM.TV

Wie Sprecher beider Unternehmen heute betonten, soll sich nichts an der Absicht von Kirch ändern, Anfang kommenden Jahres bei EM.TV einzusteigen.

ap MÜNCHEN. Trotz der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen EM.TV-Chef Thomas Haffa und seinen Bruder Florian hält die Kirch-Gruppe an dem geplanten Einstieg bei dem Medienvermarkter fest. Wie Sprecher beider Unternehmen am Donnerstag betonten, soll sich nichts an der Absicht von Kirch ändern, Anfang kommenden Jahres bei EM.TV einzusteigen. Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Aktiengesetz gegen die beiden Haffa-Brüder und andere Verantwortliche von EM.TV.

Ein Kirch-Sprecher sagte: "Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen haben keinerlei Bedeutung für die abgeschlossenen Vereinbarungen." EM.TV-Sprecher Michael Birnbaum widersprach auch Berichten, der Deal mit Kirch könnte aus anderen Gründen, zum Beispiel finanzieller Art, noch platzen. Er gehe ebenso wie Kirch davon aus, dass Ende Januar, Anfang Februar, ein Abschluss erzielt werde. Im Moment finde die genaue Prüfung statt. In dieser Zeit würden aber auch mögliche neue Angebote geprüft, sagte der Sprecher. "Alles andere wäre gegenüber den Aktionären unverantwortlich."

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hatte Strafanzeige gegen EM.TV gestellt. Es bestehe der Verdacht, dass die Unternehmensführung die tatsächlichen wirtschaftlichen Verhältnisse von EM.TV verschleiert habe, argumentierten die Aktionärsschützer. Das Unternehmen habe noch bis wenige Wochen vor einer Gewinnwarnung an seiner Ergebnis-Prognose von mehr als 500 Mill. DM festgehalten. Wenig später sei die Prognose auf 50 Mill. korrigiert worden.

Der Münchner Medienvermarkters hatte unter anderem durch den Kauf der "Muppets-Show"-Rechte und einer Beteiligung an der Formel 1 für Aufsehen gesorgt hatte. Die Münchner Kirch-Gruppe hatte Anfang Dezember angekündigt, sich bei dem Unternehmen zu beteiligen. EM-TV-Gründer Thomas Haffa hatte früher in der Kirch-Gruppe gearbeitet.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%