Trotz Sturmschäden
HUK Coburg erwartet Ergebnis auf Vorjahresniveau

Während zahlreiche Sturm- und Hagelschäden stark erhöhte Aufwendungen verursachten, gingen vom Krankenversicherungsgeschäft deutliche Wachstumsimpulse aus. Im ersten Halbjahr steigerten die Coburger ihre Einnahmen und Umsätze um jeweils fast fünf Prozent.

dpa/HB COBURG. Trotz der drastischen Zunahme der Hagel- und Sturmschäden erwartet die HUK-Coburg Versicherungsgruppe im Jahr 2002 ein Ergebnis auf dem Vorjahresniveau von 97 Mill. Euro. Nach heutigen stiegen die Beitragseinnahmen im ersten Halbjahr um 4,7 % auf 2,38 Mrd. Euro. Einschließlich der Sparbeiträge der Bausparkasse lag der Gesamtumsatz in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bei 2,45 Mrd. Euro, das sind ebenfalls 4,7 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der gemeldeten Hagel- und Sturmschäden in der Wohngebäude- und Hausratversicherung nahm von 3 400 auf 30 700 zu. Die Aufwendungen hierfür kletterten von 1,8 auf 17,9 Mill. Euro. Die größten Wachstumsimpulse gingen den Angaben zu Folge von der HUK- Coburg Krankenversicherung aus, deren Einnahmen um 21,3 % auf 227,1 Mill. Euro kletterten.

Dank eines um 22,1 % gestiegenen Neugeschäftes nahm die Zahl der Verträge in der Kfz-Haftpflicht-Versicherung um 230 000 auf 6,69 Millionen zu. Die Beiträge in der Kraftfahrtversicherung stiegen um 3,7 % auf 1,63 Mrd. Euro. Allerdings waren die Aufwendungen für die rund 28 000 gemeldeten Hagelschäden mit 48 Mill. Euro acht Mal so hoch wie im Vorjahreszeitraum. Mit einer Versicherungssumme von 932 Mill. Euro lag das Neugeschäft im Bereich der HUK-Coburg Lebensversicherung um 26,3 % über dem Vorjahreswert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%