Trubel in Hockenheim
Schumacher freut sich auf Hockenheim

Nach dem historischen Triumph hat Michael Schumacher Sehnsucht nach Heim-Atmosphäre. "Als Weltmeister nach Hockenheim zu kommen, ist ohne Zweifel etwas extrem Besonderes für mich. Ich freue mich schon jetzt auf die Fans und die Fahnen, wenn ich ins Motodrom fahre", schrieb der frisch gebackene Fünffach- Champion am Dienstag auf seiner Homepage.

HB HOCKENHEIM. Der Superstar ist in Stimmung für den Großen Preis von Deutschland. Und passend zum 70- jährigen Jubiläum der Rennstrecke und der Premiere des aufwändig umgebauten Kurses brachte Schumachers vorzeitige Krönung die überraschende Wende beim Ticketverkauf. "Es ist gigantisch, was hier abläuft", sagte Hockenheimring-Sprecher Hartmut Tesseraux über das Interesse der Fans in den letzten Tagen vor dem Grand Prix.

Schumachers Manager Willi Weber stellte am Dienstag klar, dass auch der fünfte WM-Titel vorerst nichts an den weiteren Zukunftsplanungen des Kerpeners ändert. "Mitte 2004 setzen wir uns zusammen und entscheiden, wie es weitergeht", sagte Weber. "Vorher passiert nichts." Der Manager hatte aber zuletzt durchblicken lassen, dass eine Vertragsverlängerung bis 2006 nicht ausgeschlossen ist.

Angesichts der aktuellen Dominanz des 61-maligen Grand-Prix- Siegers eine schlimme Vorstellung für die Konkurrenz. "Ich glaube, das Beste ist, ich versuche Michael zu überzeugen, dass es am besten ist, am Zenit seiner Karriere aufzuhören, weil schließlich auch noch andere Fahrer Weltmeister werden wollen", scherzte Ralf Schumacher auf seiner Homepage.

Ferrari verlängert Verträge bis 2006

Ferrari versucht offenbar, die Weichen schon zu stellen. Nach Angaben der Fachzeitschrift "auto, motor und sport" erneuert das Team gerade alle Verträge mit Ingenieuren aus der zweiten Reihe bis 2006. Und für die kommende Saison versprach Chefdesigner Rory Byrne: "Das neue Auto wird noch einmal ein großer Sprung nach vorne. Unser System ist so gut eingespielt, es produziert ständig neue Ideen."

Michael Schumacher ist schon "sehr gespannt" auf den umgebauten Hockenheimring, der am Sonntag (14.00 Uhr) seine Formel-1-Feuertaufe erlebt. "Generell kann ich den Umbau nur begrüßen. Das neue Layout finde ich um einiges besser." Die badische Rennstrecke präsentiert sich zum runden Jubiläum in neuem Glanz. Insgesamt rund 62 Mill. Euro haben die Bauten inklusive Verkehrsanbindung gekostet. Die berühmte lange Waldgerade, an denen keine Zuschauer Platz hatten, gibt es nicht mehr, dafür ein neues Motodrom und neue Kurven. Ohne die langen Waldstücke ist die von Formel-1-Architekt Hermann Tilke umgebaute Strecke nun nur noch 4,48 statt bisher 6,81 km lang.

Erholung vom WM-Trubel

Die Veranstalter in Hockenheim, die dem Vernehmen nach in den vergangenen Wochen Mühe hatten, nach der Erhöhung der Kapazität um rund 40 000 auf 120 000 Plätze alle Karten abzusetzen, sind offenbar eine Sorge los. Die vorzeitige Entscheidung im Titelkampf hat die Nachfrage nicht gemindert, sondern offiziellen Angaben zufolge kräftig steigen lassen. Für die Annahme der Ticketbestellungen wurden zusätzliche Telefonistinnen verpflichtet, so Tesseraux. Nachdem erstmals seit Jahren wieder Tageskarten verkauft werden, wurde kurzfristig eine Zusatztribüne im neuen Streckenteil an der Spitzkehre 1 errichtet.

Auch auf der neuen Mercedes-Tribüne, wo die Autos auf Grund der Umbauten 30 Sekunden lang zu sehen sind, gibt es noch Karten. Für die Fans dort steigt eine Party, bei der sie auch die Fahrer kennen lernen können. David Coulthard, Kimi Räikkönen und Motorsportchef Norbert Haug kommen am Samstag zu den Zuschauern, am Sonntag wird DTM-Pilot Jean Alesi auf der Tribüne erwartet.

Michael Schumacher erholte sich am Montag und Dienstag zu Hause mit Ehefrau Corinna und den Kindern Gina Maria und Mick vom WM-Trubel in Magny-Cours. Da wegen der anstehenden "Sommerpause" zwischen dem Großen Preis von Frankreich und dem deutschen Grand Prix nur sieben Tage liegen, ist die Zeit zum Ausruhen für den alten und neuen Formel-1-König besonders knapp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%