Archiv
Trulli neuer Teamkollege von Schumi II bei Toyota

Monaco-Sieger Jarno Trulli wird in der nächsten Formel-1-Saison neuer Teamkollege von Ralf Schumacher bei Toyota und soll den Deutschen kräftig unter Druck setzen.

dpa HAMBURG. Monaco-Sieger Jarno Trulli wird in der nächsten Formel-1-Saison neuer Teamkollege von Ralf Schumacher bei Toyota und soll den Deutschen kräftig unter Druck setzen.

"Bei uns wird es keine Teamorder geben. Ralf und Jarno werden beide Nummer-eins-Status haben", kündigte Teamchef Tsutomu Tomita bei der Bekanntgabe der Verpflichtung des Italieners bereits an. Der 30-Jährige erhielt einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Der Italiener hatte sich erst von Renault getrennt und testete schon zwei Tage später im Toyota Tf104b in Silverstone. Auf der britischen Grand-Prix-Strecke fuhr er die sechstbeste Zeit. "Ich freue mich auf Trulli. Er ist erfahren genug, dass wir gemeinsam das Team weiterbringen. Er ist ein angenehmer Teamkollege", sagte der noch für Williams-BMW fahrende Ralf Schumacher. Der Kerpener beendete seinen ersten Test nach seinem schweren Unfall in Indianapolis als Vierter. "Ich freue mich darauf, dass ich die nächsten drei Rennen wieder für das Team fahren kann", sagte der 29-Jährige nach dem dreitägigen Härtetest.

"Schön zu wissen, dass mein Bruder ebenfalls wieder testet. Ich kann mir vorstellen, dass er zum Schluss ganz kribbelig war und endlich wieder ins Auto wollte", meinte der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher. "Und was er kann, wissen wir ja eh, insofern war ich kein bisschen überrascht über seine Zeiten - ich glaube sogar, dass so eine Pause manchmal sogar hilfreich sein kann." Ihm sei es damals nach seinem Beinbruch so gegangen, "dass ich völlig frisch war, als ich an die Strecke zurück kam. Jedenfalls freue ich mich, dass Ralf wieder angreifen kann", teilte der Ferrari-Pilot auf seiner Homepage mit. Er drehte in Jerez seine Test-Runden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%