Türkei
Emre und Servet müssen pausieren

Vor dem Viertelfinale gegen Kroatien plagen sich Emre Belözoglu und Servet mit Verletzungen. Ihr Einsatz für die Türkei am Freitag ist fraglich, im Training setzten beide aus.

Die türkischen Nationalspieler Emre Belözoglu und Servet haben beim ersten öffentlichen Training in Krems aussetzen müssen. Sowohl der Einsatz von Emre (Wadenverletzung) als auch von Verteidiger Servet (Bänderverletzung im Knie) im Viertelfinale am Freitag (20.45 Uhr) in Wien gegen Kroatien ist fraglich.

Die Türken wurden beim ersten Auftritt nach ihrem Umzug von Genf nach Krems in der Nähe von Wien von etwa 1 500 Fans frenetisch für ihren Einzug in die K.o.-Runde gefeiert. Zwar begann das Training wegen des verspäteten Flugs mit einer halben Stunde Verzögerung, doch die rotgekleideten Anhänger vertrieben sich die Zeit mit lautstarken Schlachtrufen.

Für Aufregung sorgte jedoch ein Fan, der die Absperrung überwand und auf die Spieler zustürmte. Der Mann konnte von den Ordnern abgefangen werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%