Türken mit deutschen Tugenden
Gefecht mit den Preußen des Orients

Als Michael Ballack nach den Qualitäten der türkischen Nationalmannschaft befragt wurde, lobte er die "große mentale Stärke" des Gegners. Sie könnten mit ihren Emotionen Gegner unter Druck setzen und in kürzester Zeit Torchancen erzwingen, sagte Ballack der "FAS" über den deutschen Gegner im EM-Halbfinale am Mittwoch in Basel.

HB TENERO. Und plötzlich redete der Kapitän wieder von den deutschen Tugenden, die er bei sich und den Kollegen nach der 1:2-Niederlage im zweiten Gruppenspiel gegen Kroatien noch so vermisst hatte. Nun hat er diese auch bei den Türken beobachtet.

Und als gestern auch noch Teammanager Oliver Bierhoff auf der Pressekonferenz im "Centro sportivo" von Tenero im Zusammenhang mit der Türkei die Worte "deutsche" und "Tugenden" in den Mund nahm, da fragten sich die Zuhörer allmählich, ob die Türken nicht in Wahrheit nicht doch die Preußen des Orients sind? Die Türkisch-Islamische Union (Ditib) jedenfalls sprach gestern im Hinblick auf das Spiel von "einer Begegnung unter Brüdern".

Ballack erwähnte seinerseits die deutschen Trainer und Spieler, die in den vergangenen Jahren in der Türkei gearbeitet haben. Zwar steht mit Bayerns Hamit Altintop nur ein Spieler in der EM-Mannschaft von Fatih Terim, der in Deutschland geboren ist, aber "die Türken kommen gut klar mit der deutschen Mentalität", so der deutsche Kapitän. Da sei es schon erlaubt, Vergleiche ziehen.

Die sind in der Geschichte nichts Neues. Behaupten doch Historiker, dass die moderne Türkei ohne deutsche Mithilfe nicht denkbar wäre. Freilich ergab sich die damalige Konstellation eher aus der Not. Die Großmacht Türkei befand sich im Niedergang. Die militärische Niederlage gegen Russland zwang die Osmanen, auswärtige Hilfe zu suchen. Otto von Bismarck gab allmählich seine reservierte Haltung gegenüber Istanbul auf, wollte er doch einen Gegenpol zu Frankreich und England bilden.

Das Experiment gelang zwar nicht auf allen Ebenen. Die Armee-Reform des deutschen Generals Colmar von der Goltz war zunächst nicht so erfolgreich, wie von Bismarck gewünscht, doch sicherten Colmars Kontakte den Deutschen umfangreiche Rüstungsexporte, die 1915 letztlich dazu führten, dass die fünfte osmanische Armee in der Dardanellenschlacht die Briten besiegte. Der Oberbefehl wird gemeinhin Mustafa Kemal zugeschrieben, der später als Atatürk die laizistische Republik Türkei gründete. Tatsächlich aber wurden die Osmanen vom deutschen General Liman von Sanders befehligt.

Seite 1:

Gefecht mit den Preußen des Orients

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%