Archiv
Türkische Regierung will 20% an Turkish Airlines an Privatanleger verkaufen

Die türkische Regierung will noch im Laufe dieses Jahres 20 Prozent ihrer Anteile an der Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) verkaufen.

dpa-afx ISTANBUL. Die türkische Regierung will noch im Laufe dieses Jahres 20 Prozent ihrer Anteile an der Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) verkaufen. Mit diesem Schritt solle Schwung in die mehrfach verschobene Privatisierung des Unternehmens gebracht werden, sagte der Leiter der türkischen Privatisierungskommission, Metin Kilci, laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Anatolia am Dienstag. Ziel sei vor allem, Privatanleger für einen Kauf der Papiere zu gewinnen.

Im Jahr 2001 war eine Ausschreibung von 51 Prozent der Anteile an der nationalen Fluggesellschaft mangels Interesse gescheitert. Auf Grund der Wirtschaftskrise des Landes, die zur Einschaltung des Internationalen Währungsfonds geführt hatte, hielten sich die Investoren zurück. Turkish Airlines war bereits 1990 in das offizielle Privatisierungsprogramm aufgenommen worden. Bisher befinden sich erst 1,8 Prozent im Streubesitz.

Turkish Airlines hat im vergangenen Jahr 10,4 Mill. Passagiere befördert und einen Gewinn von umgerechnet 147 Mill. Dollar eingeflogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%