Archiv
TUI erzielt im 2. Quartal einen Überschuss von 112,9 Mill. €

Europas größter Reisekonzern TUI hat im zweiten Quartal erwartungsgemäß weniger Überschuss erzielt als vor einem Jahr. Das Konzernergebnis habe 112,9 Mill. € betragen nach 506 Mill. € vor einem Jahr, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mit. Vor einem Jahr hatte TUI von Sondererlösen aus dem Verkauf der Energiesparte profitiert.

dpa-afx HANNOVER. Europas größter Reisekonzern TUI hat im zweiten Quartal erwartungsgemäß weniger Überschuss erzielt als vor einem Jahr. Das Konzernergebnis habe 112,9 Mill. ? betragen nach 506 Mill. ? vor einem Jahr, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mit. Vor einem Jahr hatte TUI von Sondererlösen aus dem Verkauf der Energiesparte profitiert.

Angesichts von Übernahmespekulationen hatte das Unternehmen bereits am 5. August und damit eine Woche früher als geplant über wesentliche Daten zur Geschäftsentwicklung informiert.

Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) betrug den Angaben zufolge 132,8 Mill. ? nach 544,9 Mill. ? vor einem Jahr. Die Nettoverschuldung lag Ende Juni bei 3,288 Mrd. ?. Ein Jahr zuvor waren es noch 3,828 Mrd. ? gewesen.

TUI bekräftigte zugleich seinen Ausblick auf das Gesamtjahr. Konzernweit rechnet TUI für das laufende Jahr mit einem Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) von mindestens 420 Mill. ?. Bereinigt um millionenschwere Verkäufe von Energie-Beteiligungen hatte das Ebta 2003 rund 242 Mill. ? betragen. "Nachdem sich das Geschäft bereits im 1. Halbjahr 2004 in den wesentlichen Bereichen besser entwickelt hat als erwartet, sind auch die Aussichten für das gesamte Geschäftsjahr 2004 viel versprechend", hieß es in dem Geschäftsbericht.

In der Touristik seien die Buchungen für die laufende Sommersaison gut. "Insbesondere durch die starke Nachfrage der letzten Wochen sind die Buchungszahlen in den wichtigen großen Quellmärkten Deutschland und Großbritannien weiter gestiegen. "Dadurch sind die Hauptreisezeit im 3. Quartal sowie der Oktober bereits sehr gut gebucht", hieß es. TUI bekräftigte, dass die Touristik-Sparte im Geschäftsjahr 2004 ein um mindestens 70 % besseres Ergebnis erzielen wird.

Das konzernweite Umsatzplus in der Touristik in der seit Mai laufenden Sommersaison beträgt den Angaben nach aktuell 2,5 %. Der Gästezuwachs liegt bei 1,9 %. Im ersten Halbjahr wies TUI einen Fehlbetrag von 36 Mill. ? aus nach einem Gewinn von 410 Mill. ? im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie lag bei minus 0,23 ? nach plus 2,29 ? vor einem Jahr.

TUI veranstaltet am Vormittag (9.00 Uhr) eine Telefonkonferenz mit Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%