Archiv
TUI-Vorstandschef: Übernahmegefahr nicht mehr so hoch wie vor sechs Wochen

TUI-Vorstandschef Michael Frenzel sieht die Übernahmegefahr für den Konzern als nicht mehr so groß an wie noch vor sechs Wochen. "Die Hürde ist höher geworden", sagte Frenzel am Dienstag vor Journalisten in Hamburg. Er begründete diese Einschätzung vor allem mit dem in den vergangenen Wochen deutlich gestiegenen Aktienkurs. Bezüglich der Anteile, die die Westlb verkaufen will, sagte Frenzel, er sei zuversichtlich, dass die TUI eine "vernünftige" Eigentümerstruktur bekomme. Die TUI fühle sich "fair" in den Prozess einbezogen.

dpa-afx HAMBURG. TUI-Vorstandschef Michael Frenzel sieht die Übernahmegefahr für den Konzern als nicht mehr so groß an wie noch vor sechs Wochen. "Die Hürde ist höher geworden", sagte Frenzel am Dienstag vor Journalisten in Hamburg. Er begründete diese Einschätzung vor allem mit dem in den vergangenen Wochen deutlich gestiegenen Aktienkurs. Bezüglich der Anteile, die die Westlb verkaufen will, sagte Frenzel, er sei zuversichtlich, dass die TUI eine "vernünftige" Eigentümerstruktur bekomme. Die TUI fühle sich "fair" in den Prozess einbezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%