Tui / WestLB
Kommentar: Aktion Sauberkeit

Es sind Zeiten angebrochen, in denen Aufräumen schwer in Mode kommt. Bei der WestLB etwa, die durch hohe Kreditausfälle tief in die roten Zahlen gerutscht ist und nun akribisch ihr Portfolio überprüft.

Es sind Zeiten angebrochen, in denen Aufräumen schwer in Mode kommt. Bei der WestLB etwa, die durch hohe Kreditausfälle tief in die roten Zahlen gerutscht ist und nun akribisch ihr Portfolio überprüft. Bei der Tui AG, ehemals Preussag, hat das Aufräumen allerdings fast schon Tradition: Unter Vorstandschef Michael Frenzel ist in dem früheren Montanunternehmen kein Stein auf dem anderen geblieben. Frenzels radikaler Umbau zum integrierten Reisekonzern wurde viel gefeiert. Jetzt, da angesichts der Konjunkturkrise und immer neuer Terroranschläge viele Urlauber zu Hause bleiben, wird gejammert - und vor allem weiter aufgeräumt. Ein phantasieloses Sparpaket soll den Urlaubsmacher noch in diesem Jahr um 360 Millionen Euro entlasten, betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen.

Bei der Aktion Sauberkeit im Hause Tui könnte sich fortan auch WestLB-Chef Jürgen Sengera als nützlich erweisen. Sein Einzug in den Aufsichtsrat des Reisekonzerns dürfte dazu führen, dass das Tui-Management von seinem Kontrollorgan weit kritischer unter die Lupe genommen wird als bisher. Von Aufsichtsratschef Friedel Neuber, der seinen Zögling Frenzel höchstselbst mit der Vision des europaweiten Reisekonzerns beauftragt hat, ist vieles zu erwarten, aber keine wirksame Kontrolle im Sinne der Aktionäre.

Spätestens mit der skandalösen Babcock-Pleite 2001 hat sich der oberste NRW-Strippenzieher als oberster Kontrolleur disqualifiziert. Als der frühere Babcock- Chef Lederer die einzige Perle des Konzerns, die Kieler Werft HDW, verkaufte und sich selber mit absetzte, versagte das Aufsichtsgremium unter Neubers Führung völlig. Als Chef des größten Tui-Anteilseigners WestLB muss es deshalb im Interesse Sengeras liegen, nicht allein die Tui zu kontrollieren, sondern auch ihren Aufsichtsratschef.

Matthias Eberle
Matthias Eberle
Handelsblatt / Ressortleiter Ausland
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%