Tumminellis Designkritik
911er Facelift: Ruhiges Kraftpaket

Der Klassiker bleibt auch in Zukunft ein Klassiker: Porsche überarbeitet den 911er, doch beim harmonischen Erscheinungsbild ändert sich wenig. Eine kluge Entscheidung des Unternehmens - denn so bleibt der Kultstatus des Modells bei den Fans ungebrochen. Eine Designkritik.

Über das Phänomen Porsche haben Journalisten, Designer und Autonarren Millionen Zeilen geschrieben - und eine Legende geschaffen. Das gilt vor allem für das Kultauto 911: Seit die Marke Ende der Neunzigerjahre ihre Reife erreicht hat, prägen Klischees die öffentliche Wahrnehmung. Die Geschwistermodelle Cayenne und Boxster betrifft das nicht. Sie spielen in einer anderen Liga.

Das Macho-Siegerbild, wobei jeder Porsche-Fahrer seine "Dominanz durch Leistung" unter Beweis stellen möchte, ist inzwischen verjährt. Heutige Fahrer sind eher ziemlich friedliche Herren und Damen. Einzig die überschaubare Turbodiesel-Gemeinde rast noch mit Höchstgeschwindigkeit. Der Porsche selbst genießt dabei die eigene Ruhe. Schließlich ist er kein auffälliger Exot, sondern eine tägliche Bestätigung des deutschen Wohlstandes.

Das Rebellenbild resultiert aus dem Schicksal von Hollywood-Star James Dean, der 1955 hinter dem Steuer seines "Little Bastard" starb. Dann kam Steve McQueen, alias Rennfahrer Michael Delaney, der 1971 als Hauptdarsteller im Film Le Mans heldenhaft scheiterte.

Eine bei Fans beliebte Geschichte half dem Mythos Porsche zudem auf die Sprünge: Demnach soll einer der ersten Fahrer in den USA nach einem selbst verursachten Unfall einen Rechtsstreit gegen den Hersteller gewonnen haben. Das Argument: Porsche habe nicht ausdrücklich auf die Gefährlichkeit des Wagens hingewiesen. Das klingt allerdings etwas konstruiert - und spätestens seit Porsche Allradantrieb, Airbags und Fahrassistenzsysteme anbietet, ist jegliche Rauheit vom Markenbild verschwunden.

Seite 1:

911er Facelift: Ruhiges Kraftpaket

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%