Tumminellis Designkritik
Der „Grand“ Zug

Der „Automotrice à Grande Vitesse“, kurz AGV, soll mit einzigartigem Design und 360 Stundenkilometern die Gleise dieser Welt erobern. Doch Frankreichs neuer Wunderzug mit dem Image eines Kampfjets erinnert beim ersten Hinsehen eher an einen schnittigen Turnschuh.

Der Name „Automotrice à Grande Vitesse“ klingt wie der einer großen Oper, dessen Akronym AGV dagegen irgendwie familiär. 1947 fabrizierte ein gewisser Gino Amisano aus Valenza seinen ersten Motorradhelm. Seitdem ist AGV zumindest im Kreis der Rennfahrer ein begehrter Markenname. Französische Hochgeschwindigkeit und italienische Sicherheitshelme: Dieser Zusammenhang ist nicht –wie es zunächst scheint – an den Haaren herbeigezogen, denn ausgerechnet ein italienischer Bahnbetreiber, das Konsortium NTV von Luca Cordero di Montezemolo – dem schnellsten Präsidenten aller Zeiten –, hat die ersten 25 Züge aus Frankreich bestellt.

Während seiner Rede anlässlich der Vorstellung in la Rochelle gibt sich ein weiterer schneller Präsident, Nicolas Sarkozy, sicher, dass der AGV nicht weniger als „der modernste und leistungsfähigste Zug der Welt“ ist und dass er „die neue technologische Messlatte für die Hochgeschwindigkeit auf Schienen“ darstellt.

In der Tat bündelt der AGV auf dem Papier viele Vorteile: leichter, sparsamer, geräumiger und schneller als „die Wettbewerber“. Damit ist hauptsächlich Siemens gemeint, dessen Merger mit Alstom vom früheren französischen Finanzminister verhindert wurde. Die selbstbewusste Ansage sowie die gekonnte mediale Inszenierung des großen Sarkos neben dem kleinen Zug inspirieren zur erneuten Namensfindung. Wohl in Richtung mutig und luxuriös, etwas wie „Le Vite Napoléon“, kurz LVN. Oder gar grandioser wie „Le Vite Invincible Grand Napoléon“ für schnell, unbesiegbar und groß. Kürzel: LVIGN, mit französischem Touch eines „Le VIGNoble“.

Seite 1:

Der „Grand“ Zug

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%