Tumminellis Designkritik
Ein Alfa für alle

Mit einem hochemotionalen Design für den "Mi.To" setzt sich Alfa Romeo in der Kleinwagenklasse in Szene. Das Unternehmen setzt auf den positiven Imageeffekt, denn Kleinwagen mit niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten treffen auf den Wertewandel in der privaten Mobilität. Für die edle Marke ist das aber ein riskantes Spiel.

DÜSSELDORF. Als der Alfa Romeo "8C Competizione" 2007 endlich auf den Markt kam, wurden alle 500 Stück des über 100 000 Euro teuren Autos blitzschnell verkauft. Gut 40 Jahre mussten die Freunde der Marke auf einen echten Alfa warten - so einen wie jener, der Henry Ford damals zu dem berühmten Satz animierte: "Wann immer ich einen Alfa Romeo sehe, ziehe ich den Hut davor."

Der "33 Stradale" mit Mittelmotor und atemberaubender Scaglione-Karosserie war 1967 der letzte Versuch, etwas Einmaliges zu bauen. Nur 18 Stück wurden von dem Wagen verkauft, der um einiges teurer war als der größte Mercedes. Den legendären Achtzylindermotor übertrug Alfa später in den Coupé "Montreal" - allerdings nach vorne, also technisch und stilistisch gesehen an die verkehrte Stelle.

Die allgemeinen Rostprobleme und der Klassenabstieg durch den "Alfasud" markierten gleichzeitig den Beginn des Untergangs des Staatskonzerns. Die zu spät eingeführte Oberklassenlimousine "Alfa 6" sowie die Sechszylinderversion des "Alfetta GTV" konnten gegen die Konkurrenz der Bayerischen Motorenwerke kaum etwas bewirken.

Als 1987 IRI-Präsident Romano Prodi Alfa Romeo Fiat schenkte, war das Ende einer glorreichen Produktgeschichte bereits vorauszusehen. Zuerst wurden die Fiat-Plattformen übernommen, danach wurde sogar der raffinierte V6-Motor durch ein mittelmäßiges GM-Aggregat ersetzt.

Nur ein Wunder konnte die Marke retten, und dieses geschah 1997 in Form des "156". Die Mittelklasse-Limousine ließ die Herzen alter Markenfans wieder schlagen und zog eine neue, designorientierte Kundschaft an. Mit knapp 700 000 Exemplaren in zehn Jahren ist dem "156" die Rückkehr der Marke zu verdanken.

Seite 1:

Ein Alfa für alle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%