Tumminellis Designkritik
Klassiker ohne Format

Die Scheckkarte fasziniert Designer seit langer Zeit. Nun hat Samsung sogar ein Handy, einen MP3-Player und eine Kamera in sein SGH-P300 integriert.

Seit 1959 und Dank American Express wurde das nach Iso 7810 genormte Rechteck mit den charakteristisch abgerundeten Spitzen millionen-, wenn nicht milliardenfach identisch reproduziert. Das frühere Prestigesymbol der wenigen Glücklichen, denen damit weltweit Kredit garantiert war, ist bis heute ein gern genutzter Standard für Ausweise aller Art – von der Karte für die Uni-Mensa bis zum Führerschein.

Dass es eines Tages auch ein Handy in der Größe einer Kreditkarte geben würde, war klar. Dass es sich dabei um eine Aufgabe erster Klasse handelt, will niemand bestreiten. Daher sei Samsung zunächst gelobt dafür, dass sie es geschafft haben, ein Mobiltelefon, eine Kamera, einen MP-3- und MPEG-4-Player und all das, was sich sonst noch hinter dem Kürzel SGH-P300 verbirgt, in einem Raum von lediglich 88 x 55 x 8,9 Millimeter unterzubringen. Das Kartentelefon wiegt nur 81 Gramm und kostet „nur“ 569 Euro.

Aber war diese Miniaturisierung sinnvoll oder gar nötig? Es ist mindestens 20 Jahre her, dass aus Japan der erste Kreditkarten-Taschenrechner – damals auch ein teurer Spaß – auf den Markt kam. Heute ist jeder Katalog chinesischen Merchandisings voll mit meist unnötigem Gizmo im beliebten Taschenformat – vom Sprachcomputer bis zur Digitalkamera. Und nicht nur das: Zu einer Zeit, wo Pimp gegenüber Minimal triumphiert, hat die Faszination von Hi-Tech-Miniaturen längst nachgelassen.

Zudem ist geringe Masse keine Garantie von Klasse. Zumal die Designer im Fall des neuen Kartenhandys einige Kompromisse eingegangen sind, die Puristen auf Anhieb stören werden. Zwar fühlt sich das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl hochwertig an, ästhetisch wie funktional unerklärlich ist dagegen die nicht ganz so feine obere schwarze Kappe, die das Gerät einfach plump erscheinen lässt. – Wahrscheinlich bestand wieder einmal der Wunsch, keine Ähnlichkeit mit der genauso puristisch gehaltenen und formal sehr ähnlichen I-Pod-Familie entstehen zu lassen.

Seite 1:

Klassiker ohne Format

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%