Tumminellis Designkritik
Mercedes GLK: Jurassic Car

Mit dem GLK bringt Mercedes Benz im Oktober einen Baby-Geländewagen auf den Markt. Der Autobauer aus Stuttgart versucht mit seinem selbstbewussten Auftritt, den Anti-Geländewagen-Trend aufzuhalten. Was aber ist eigentlich Mercedes-artig am GLK?
  • 0

Über sportliche Geländewagen (SUV), besser gesagt gegen sie, wurde bereits alles geschrieben. Zu Unrecht. Denn ein Fahrzeug an sich ist immer unschuldig, es kommt auf die artgerechte Nutzung an. In der Tat sind SUVs eine wunderbar Erfindung. Kaum zu glauben aber, dass es einige (wenige) Menschen gegeben hat und immer noch gibt, die ein solches Fahrzeug tatsächlich benötigen.

Als um 1945 der amerikanische Jeep-Produzent Willys darüber nachdachte, wie man den Zivilisten den serienreifen Allradantrieb verkaufen und dabei Geld verdienen könnte, kam er schnell auf die Idee, die Leistung einer Limousine mit dem Raumkomfort eines Stationswagens und der Geländetauglichkeit eines Jeeps zu kombinieren.

Nach dem ersten All-Steel-Jeep von 1948 kam 1963 mit dem Wagoneer der große Wurf und der große Erfolg. Die mächtigen V8-Motoren bewegten den Koloss souverän, wenn auch nicht unbedingt sparsam, was angesichts des niedrigen Spritpreises damals kein Problem darstellte.

In Europa waren solche Fahrzeuge so gut wie unbekannt bis der Range Rover 1970 auf den Markt kam. Mit einem V8 amerikanischer Abstammung, dem permanenten Allradantrieb und seiner sportlichen Karosserie gilt er als Urtyp der SUVs – obwohl es diese marketingtechnisch damals noch nicht gab.

Dafür gab es den „Range“ und das Wort reichte aus. Der Wagen war so stilvoll, dass es die ersten britischen Besitzer sogar wagten, damit von Cotswolds, dem Herzen Englands zum Londoner Club zu fahren. Vierzig Jahre lang hat man den „Range“ begehrt und bewundert – eine neue Dimension von Automobilluxus, gar ein Lifestyle. Obwohl das Auto von der Dimension alles andere als unauffällig war, stieß es nie an die Grenze der sozialen Verträglichkeit.

Mit der M-Klasse kam dann 1997 eine Art Tsunami. Das Product Placement in Jurassic Park brachte den Durchbruch. Die SUV getaufte Gattung war eine imposante Erscheinung. Zuverlässige Elektronik ermöglichte die Kontrolle über unvorstellbare Leistung: Das größte Automobilspielzeug aller Zeiten war geboren. Und es kam schnell an: Allein vom Marktführer ML sind fast eine Million Exemplare gebaut worden. Der Rest ist Geschichte: Empörung, Verspottung – aus dem noblen „Range“ wurden „Chelsea Tractors“ – und schließlich Kapitulation.

Seite 1:

Mercedes GLK: Jurassic Car

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%