Tumminellis Designkritik
TV-Sender Timm: Frech und bunt

Das Fernsehen geht in die Nische: Timm heißt Deutschlands erster Fernsehsender für schwule Männer. Seit Anfang November strahlt Timm crossmedial über TV, Radio und Internet. Das Thema ist designrelevant, weil Homosexuelle erst recht als Marktphänomen eine gesellschaftliche Relevanz erreicht haben.
  • 0

Nischengeschäft ist das Zauberwort postmodernen Marketings. Genau genommen ist die Segmentierung der Gesellschaft – wohl auch im ökonomischen Sinne – ein ziemlich altes Anliegen. Neu ist die mutmaßliche Demokratisierung des Phänomens, denn Gesellschaften lassen sich heute nicht mehr rigide und vertikal, sondern nur frei und horizontal gruppieren.

Darüber hinaus spielt die Beschleunigung der Annäherungsprozesse eine bedeutende Rolle. Wenn die geänderte Kaufkraft es zulässt, darf man über Nacht ins bessere Milieu umsteigen – noch im vorletzten Jahrhundert musste man nach englischem Gesetz fünf Generationen lang darauf warten.

Doch mit Stil und Status ist nicht alles segmentiert, was man segmentieren kann und darf. Seit jeher wird kulturbedingt zwischen Mann und Frau unterschieden. Heute geht es dabei um viel mehr als um Rosa oder Blau, Puppe oder Waffe, Rock oder Hose. Selten reflektiert man darüber, wie alltagsrelevant die Trennung in den Jahren geworden ist. Um geschlechtsspezifische Produkt- und Dienstleistungsangebote zu entwickeln, wurde hierzulande das Gender-Design erfunden. Dabei geht es um die soziale Dimension des Geschlechtes und die Perspektiven, die sich aus der gesellschaftlichen Entwicklung heraus ergeben.

Neulich wurde die Genderthematik um ein großes Feld bereichert. Denn mit der Enttabuisierung – gar der Inszenierung des sexuellen Verhaltens – reicht die Trennung zwischen Mann und Frau nicht mehr. Es geht um Homosexualität. Das Thema ist designrelevant, weil Homosexuelle erst recht als Marktphänomen eine gesellschaftliche Relevanz erreicht haben. Die Erfindung, besser wäre Neuerfindung, der Nische hat nicht nur neue Geschäfte ermöglicht – von Kneipen und Klamotten bis hin zu Reisen und Versicherungen –, auch das Bild der Gay-Community hat sich geändert – fürstlich inszeniert von Modeschöpfern und Schauspielern.

Seite 1:

TV-Sender Timm: Frech und bunt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%