Turbo DSL ohne Flatrate
Deutsche Telekom bohrt T-DSL auf

Zukünftig können Surfer mit einer Geschwindigkeit von über 1,5 Mbit/Sekunde - das entspricht der doppelten Geschwindigkeit des derzeitigen T-DSL - im Internet surfen.

DÜSSELDORF. Telekom-Sprecher Wilfried Seibel betonte im Gespräch mit Handelsblatt.com, dass diese hohe Bandbreite lediglich bei dem T-DSL-Tarif "Business Online" angeboten werde. Aber es bliebe dem Privatnutzer vorbehalten, auch diesen Tarif zu ordern, sagte Seibel.

Der Nachteil beim Tarif "Business Online": Es wird keine Flatrate angeboten; der neue Tarif wird volumenabhängig abgerechnet. Das erste GByte ist im Grundpreis von 57,85 DM enthalten ist. Für jedes darüber hinaus versurfte MByte berechnet die Telekom bei einem monatlichen Gesamtvolumen bis 10 GByte 6,45 Pfennig, bis 25 GByte 4,11 Pfennig, bis 50 GByte 2,93 Pfennig und bei noch höheren Transfervolumen 2,45 Pfennig. Das neue Angebot ist noch nicht verfügbar. Die Telekom nimmt aber bereits Anmeldungen entgegen.

Mit diesem neuen Turbo-DSL macht die Telekom wahr, was branchenintern schon länger vermutet wird: Mit der Konkurrenz eines schnellen T-DSL-Anschlusses hätten sich die Fernsehkabelnetze nicht so gewinnbringend verkaufen lassen. Nachdem die Telekom jetzt ihre kompletten Fernsehkabelnetze verkauft hat, werden sukzessive die T-DSL Anschlüsse aufgebohrt. Theoretisch lassen sich mit dem ADSL-Anschluss Bandbreiten von bis zu 6 MBit/Sekunde realisieren - das aufgerüstete Fernsehkabel verspricht Bandbreiten von bis zu 10 MBit/Sekunde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%