Turbulenter EM-Start für Kroatien
Willkommens-Party abgebrochen, erstes Training abgesagt

Willkommens-Party abgebrochen, erstes Training abgesagt: Die kroatische Fußball-Nationalmannschaft ist turbulent ins Unternehmen Fußball-EM gestartet. Vor allem für den Schalker Ivan Rakitic endete der Tag im Chaos.

HB BAD TATZMANNSDORF. Nachdem am Dienstagabend in Bad Tatzmannsdorf im Burgenland einige heißblütige Fans auf die Bühne gestürmt waren, zog sich die Mannschaft kurzerhand zurück. Die Mannschaft um Trainer Slaven Bilic kämpfte sich durch die Masse und flüchtete in den Teambus. Dabei wurde der Schalker Ivan Rakitic von den Fans eingekesselt und musste von einem energischen Sicherheitsmann befreit werden. Trotz starken Regens hatten sich etwa 1000 meist kroatische Fans zur Begrüßung der Mannschaft versammelt. Am Abend wurde das für Mittwoch angesetzte erste Training des deutschen Gruppengegners ohne Angabe von Gründen abgesagt.

Schon vor Eintreffen der Mannschaft war die Stimmung unter den heißblütigen Fans kurz vor dem Überkochen. Mit typischen Gesängen ("Wir Kroaten!", "In den Kampf für das Volk!") machten sich die Anhänger der "Feurigen" auf dem Haydn-Platz in Bad Tatzmannsdorf heiß. Auch der starke Regen trug nicht zur Abkühlung bei - was vor allem Rakitic zu spüren bekam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%